Logo des Vereins

8. aqua Expo Tage in Dortmund

11. bis 13. Oktober 2019

Die aqua Expo Tage in Dortmund ist die einzige rein aquaristische Messe in Deutschland. Die größte Endverbrauchermesse für Vivarianer ist die Fisch & Reptil in Sindelfingen, die alles für Aquarianer und Terrarianer bietet. In Friedrichshafen auf der AQUA FISCH werden neben dem Aquaristik-Hobby auch Jagd und Angelsport präsentiert. Die übrigen Heimtiermessen haben ihre Schwerpunkte beim Thema Hunde und Katzen und sind teilweise in Freizeitmessen (Auto & Boot, Sport & Spiel, Heim & Garten) mit eingebettet und bieten tendenziell aquaristisch immer weniger.
Für die Aquarianer in NRW ist diese Messe eines der jährlichen Highlights. Rund 6 Monate lang haben wir uns auf unseren ersten Messeauftritte vorbereitet.

Messeteam der Zierfischfreunde Warendorf

Messe-Team der Zierfischfreunde Warendorf e. V.


Die aqua Expo ist wegen ihres umfangreichen Angebots von vielen verschiedenen Anbietern und die Wettbewerbe und Vorträge im Rahmenprogramm ein wichtiges Event für Aquarianer. Als Aquarienverein aus dem Münsterland haben wir unser Hobby auf der Messe im Ruhrgebiet präsentiert, ohne große Erwartungen zu haben, dort Aquarianern aus unserer Region zu treffen. Zu unserem Erstaunen ist das Einzugsgebiet der Messe aber deutlich größer, als wir vorher geschätzt hatten. Es kamen zu uns Aquarianer an den Stand aus Warendorf, Ahlen, Beckum, Ostbevern, Münster und aber auch zum Beispiel aus Kiel, Flensburg und Stuttgart. Manche erzählten, sie hätten sich extra Urlaub genommen, um in Ruhe auf die Messe fahren zu können und an allen drei Messetagen vor Ort sein zu können.
Standbesucher

Unser Stand war an allen drei Messetagen gut besucht.

Für uns als Verein war die Ausstellung ein voller Erfolg. Vor allem deshalb, weil sich die Besucher viel Zeit für die Messe genommen hatten und entspannt über das Hobby plaudern wollten. Das gab uns die Möglichkeit die Vorzüge der Aquarienvereine gegenüber Youtube-Videos und sozialen Medien live zu demonstrieren. Nicht ist interaktiver, als ein persönliches Gespräch. Unsere Erfahrung und unser Fachwissen geht in die Tiefe und in die Breite. Und wenn wir etwas nicht wissen, kennen wir jemanden, der etwas weiß. Unserem Vereinsmitglieder haben verschiedene Schwerpunkte im Hobby gewählt und sind außer in unserem regionalen Verein Zierfischfreunde Warendorf e. V. auch in der Deutschen Killi-Gemeinschaft (DKG), dem Arbeitskreis Wirbellose der Binnengewässer (AKWB) oder dem Arbeitskreis Wasserpflanzen (AKW).
Es ist unser Anliegen die Vielfalt im Hobby zu zeigen. Auf unserem Stand gab es im Aquarium vier verschiedene Arten von Killifischen zu sehen und digitale Präsentationen mit Informationen und einer Übersicht über die Artenvielfalt in der Gruppe.

Killifische auf der aqua-Expo

Präsentation der Killifische


Dazu konnten wir die Futtertiere (Essigälchen, Fruchtfligen, Springschwänze) zeigen, die bei der Nachzucht der Tiere verwendet werden.

Lebendfutterkulturen

Fruchtfliegen, Springschwänze und Essigälchen

Lebendfutterkulturen

Rudolf erklärt den Umgang mit den Lebendfutter-Kulturen

Lebendfutterkulturen

Besonders das Verfüttern der Essigälchen war für viele Besucher interessant.


Außerdem konnten wir das Erscheinen eines Buches über Killifische im Dezember ankündigen. Der Autor ist Rudolf Pohlmann, der als Gründungsmitglied unserem Verein mittlerweile 45 Jahre lang treu geblieben ist.

In unserer Wasserpflanzen-Ausstellung haben wir 4 sehr unterschiedliche Schwimmpflanzen gezeigt, die einige Besucher noch nie gesehen hatte. Neben unserem einheimischen Froschbiss, Teichlebermoos und Schwimmfarn hatten wir Lemna trisulca mitgebracht, die niemand kannte und von den Meisten nicht einmal als Wasserlinse erkannt wurde.

Wasserpflanzenpräsentation

verschiedene Wasser- und Sumpfpflanzen in unserer Ausstellung


Durch die Unterstützung von Tivamo war es möglich alle handelsüblichen Formen aus der Verwandtschaft von Cryptocoryne x willisii und die Eltern-Arten (C. parva, C. walkeri und C. beckettii) zu zeigen.

Cryptocoryne x willisii

Darstellung der Verwandschaftsverhältnisse in der Cryptocoryne x willisii-Gruppe.


Als absolutes Highlight konnten wir eine blühende echte Cryptocoryne nevillii und eine Naturhybride aus Malaysia mit Blütenstand zeigen. An diesen zwei Pflanzen ließ sich gut die emerse Kultur der Wasserkelche demonstrieren.

Cryptocoryne nevillii

Blütenstand der echten Cryptocoryne nevillii


Naturhybride aus Malaysia

Naturhybride aus Cryptocoryne cordata und Cryptocoryne nurii.


Der Glühlotus (Nymphaea micrantha), der Jungpflanzen auf den Blättern bildet, ist eine aquaristische Rarität und so gut wie nie im Handel erhältlich. Die schön gemusterte Pflanze wurde jedoch von Vielen für einen Tigerlotus gehalten. Im Gespräch zeigte sich dann aber schnell, dass die besondere Form der Vermehrung und der vergleichsweise zierliche Wuchs, diese schöne Pflanze sehr attraktiv macht.

Glühlotus

Nymphaea micrantha bildet Jungpflanzen auf den Schwimmblättern. Sie ist in viele Seerosen-Sorten eingekreuzt.


Passend zum Vortrag von Maike Wilstermann-Hildebrand am Sonntag auf dem aqua Expo Symposium, hatten wir Anschauungs- und Informationsmaterial zum Thema "Mangelsymptome an Aquarienpflanzen" und verschiedene Substrate, Bodenfreundzusätze und Soils mitgebracht. Das Thema stieß auf großes Interesse. Den Vortrag hörten etwa 40 Leute und füllten den Raum bis auf den letzten Sitz- und Steh-Platz.

Mangelsymptome und Substrate

Mangelsymptome an Aquarienpflanzen und verschiedene Substrate.

Maike vor dem Vortrag

Maike freut sich über das große Publikum.

Besucher

Der Vortragsraum füllte sich schnell.


Last but not least hatten wir eine Infowand mit Informationen über unseren Verein, die Aktivitäten unserer Wasserpflanzengruppe Wasserpflanzenfreunde und zu anderen Aquarienvereinen in Ostwestfalen-Lippe mitgebracht.

Informationen über Aquarienvereine

Unsere Infotafel. Für den Bau dieser leichten und günstigen Stellwand haben wir einen Bauplan des Vereins für Aquarien- und Terrarienkunde Münster 1908 e.V. adaptiert.


Unser Stand war immer gut besucht und wir hatten viele tolle Gespräche.

Messebesucher

Messebesucher

Messebesucher

Aquaristik-Messen sind Events, auf denen man neue, interessante Menschen kennenlernt.


Am Wochende waren dann noch Mitglieder vom Verein für Aquarien- und Terrarienkunde Münster 1908 e.V, von den Zierfischfreunden Geseke e. V. und vom Aquaristik-Treff Lübbecke e.V. vor Ort und erzählten aus ihrem Vereinsleben.

Messegespräche

Gemeinsame Interessen verbinden: Cord im Gespräch mit Mitgliedern der Aquarienvereine von Münster und Geseke.

Messegespräche

Mitglieder vom Aquaristik-Treff Lübbecke und Messebesucher im Gespräch mit Rudolf.


Die Messeleitung meldete für alle drei Tage Besucherekorde. Allein am Samstag kamen 3700 der insgesamt 6850 Besucher. Entsprechend voll war am Samstagmittag die Messehalle.

Blick in die Messehalle am Samstag um 14 Uhr.

Blick in die Messehalle am Samstag um 14 Uhr.


Sowohl die Besucher, als auch die Aussteller waren rundum zufrieden. Die Auswahl an Zierfischen war vielfältig und groß. An einem Stand boten Züchter Hochzuchtguppys und Schwerträger an. Andere Verkäufer hatten Diskus, Skalare, Salmler, Barben, Panzerwelse, Harnischwelse und Barsche. Zum Angebot bei den Wirbellosen gehörten unter anderem mindestens 30 Farbschläge von Zwergarnelen und ebenso viele Arten von Süßwasserschnecken (darunter auch gelbe Marisas), Landeinsiedler, Mangrovenkrabben, Pantherkrabben, Krebse, Langarmgarnelen und drei Arten von Fächerhandgarnelen. Mehrere Anbieter hatten Aquarienpflanzen als Topf, Bund in-vitro-Ware oder aufgebunden für die Messebesucher zur Auswahl.
An Hartware war alles dabei vom Lufthahn bis zur 3-Rückwand, vom Filter bis zum Komplett-Set mit Regal und Unterschrank.

Eine Auswahl von angebotenen Tieren.

Ein kleiner Einblick ins vielfältige Angebot an Tieren.


Aber die Einkaufsmöglichkeit, ist nicht das, was eine Aquaristik-Messe ausmacht.
Eine Messe gibt dem Aquarianer die Möglichkeit die Züchter zu treffen und sich mit anderen Aquarianern auszutauschen. Es werden alte Bekanntschaften gepflegt und neue gemacht.

Messegespräche



Dafür gibt das Rahmenprogramm reichlich Möglichkeiten. Im Aqua-Scaping Contest wurden tolle Becken gezeigt und die Aquascaper standen vor Ort Rede und Antwort.

aquascaping

Einblick in den ENAC 2019


Beim Garnelen-Championat gab es viele Zuchtformen und auch die Züchter der Tiere zu sehen. Dazu brachte noch der German Betta-Contest Farbe auf die Glastribüne. Bei allen drei Events konnten sich Aquarianer über Ziele und Standards informieren und ausgiebig mit den Ausstellern fachsimpeln.

Auf der Tribüne stellten auch die MGD - Medaka Gesellschaft Deutschland, der Arbeitskreis Zwergcichliden, die Deutsche Cichliden Gesellschaft und die Aquarienfreunde Borken. Sie stellten ihre Vereine und ihre Tiere vor. Der VDA Bezirk 21 wurde vom Bezirksvorsitzenden Klaus-Dieter Konopka vertreten.

Deutsche Medaka-Gesellschaft

Deutsche Medaka-Gesellschaft

AK Zwergcichliden


Die Interessengemeinschaft Aquaristik Märkischer Kreis zeigte auf einem großen HD-Bildschirm einen Film über ihre Aktivitäten im letzten Jahr. Das darin neben Vereinsabenden von verschiedenen Aquarienvereinen, Sommerfesten und Kongressen auch unsere Exkursionen und Workshops der Wasserpflanzenfreunde vorgestellt wurden, freut uns besonders.

Interessengemeinschaft Aquaristik MK

Non-Stop-Kino der Interessengemeinschaft Aquaristik MK


Vereinsmitglieder und Bekannte aus anderen Vereinen z. B. aus Wuppertal und Geseke besuchten die Messe und schauten auch auf den Ständen der VDA-Vereine vorbei.
Besonders efreut hat uns der Besuch von Farschad Farhadi, den wir vor vielen Jahren auf einem Treffen des Arbeitskreis Wirbellose kennengelernt haben, als er als Jugendlicher neu ins Hobby kam. In seinem Video über die Messe könnt Ihr bei Minute 9:05 einen Blick auf unseren Stand werfen.
Sehr willkommen war auch der Antenne-Münster-Moderator Christoph Hausdorf, der für seinen Podcast über Aquaristik Messestimmen einfing und sich bei uns mit Maike Wilstermann-Hildebrand, Rudolf Pohlmann und Klaus-Dieter Konopka unterhielt.

Podcast

Christoph Hausdorf ist nicht nur Moderator bei Antenne Münster sondern auch Aquarianer mit mehreren Aquarien.


Erwähnenswert ist auch, dass auf dieser Messe eine Weltneuheit vorgestellt wurde. Das Aquariensystem von efa verspricht Aquarianern einen problemlosen Einstieg in die Aquaristik, in dem es einige Schwierigkeiten, die auftreten können im vornherein verhindert.

aquascaping

Phillip Mertens am Stand mit den efa-Aquarien

Infos findet Ihr auch auf der Homepage von efa-Aquarien.
Der Entwickler, Phillip Mertens, hat zugesagt, sein System im Frühjahr 2020 beim Tag der offenen Tür vom Aquaristik-Treff Lübbecke e. V. und im November 2020 auf den Warendorfer Vivaristik-Tagen im Sophien-Saal zu präsentieren und zu erklären.

Unser Fazit: Der Messebesuch hat sich für alle gelohnt Besucher und Aussteller waren gut gelaunt und nahmen sich viel Zeit für Gespräche. Wir haben viele bekannte Gesichter aus der Szene gesehen, uns gut unterhalten und von der Messe viele neue Eindrücken mitgenommen. Darum steht für uns fest, dass wir unbedingt nächstes Jahr wieder dabei sein wollen. Wir freuen uns darauf.

Michael Schönefeld und Maike

Eine großes DANKESCHÖN geht an Michael Schönefeld, der unsere Vereine im Vorfeld und während der Messe wieder einmal gewissenhaft und aufmerksam betreut hat.